Schattenbahnhof       

Der Schattenbahnhof wird von der Hauptstrecke durch einen 3,5 fachen Gleiswendel im linken Anlagenteil, erreicht.  Er bietet 7 Zuggarnituren mit je 1,8m Länge sowie 2 Zugeinheiten von 2,4m Länge Platz. In den 4 linken Abstellgleisen können Zuglängen von bis zu 1,3m Länge geparkt werden sowie in 3 rechten Abstellgleisen Zuglängen von mindestens 1m Länge.

Schattenbahnhof auf der Ebene 0

Mit der ersten Einfahrweiche im Schattenbahnhof kann in den Rangierbereich eingefahren werden.

Als Besonderheit - durch das obere Durchfahrgleis kann eine Wendezugeinheit "gedreht" werden.

Die Steuerung der Schattenbahnhofsgleise ist mit der LAUER LBS10 / 20 sichergestellt.

Die Abstellgleise sowie die Umschaltungen der Fahrspannungen je nach Fahrweg ist durch eine Eigenbauelektronik realisiert.

Stellpult Schattenbahnhof

Das Stellpult ist im Bereich vom Schattenbahnhof frei beweglich. Weichen und Fahrstrassen werden per Drucktaster geschaltet und melden ihre Stellung mittels LED's zurück, so dass der "Fahrdienstleiter" jederzeit den Überblick behält und sehen kann wie die Fahrwege gestellt sind und wo sich eine Zugeinheit befindet.